Sugaring

Sugaring – Natürliche dauerhafte Haarwuchsreduktion


Sugaring ist eine Enthaarungstechnik, deren Ursprung im Orient liegt. Man spricht hierbei vom sogenannten Halawa. Halawa nennt man die Zuckerpaste diese wird entweder auf die zu enthaarende Stelle gestrichen und dann mit den Haaren abgezogen oder das Haar wird mit Fingern, auf die etwas Zuckerpaste aufgebracht wurde, entfernt. Die Haut wird durch die Zuckerpaste weniger traumatisiert, da sie nicht wie das Wachs an lebenden Hautzellen festklebt und Warmwachs oft zu hoch temperiert wird. Das Zuckern wird in Wachstumsrichtung der Haare durchgeführt, weswegen die Haare nicht abreißen. Daraus resultieren weniger einwachsende Haare. 

Das regelmäßige Sugaring und die richtige Haarlänge


Für ein konstant schönes Hautgefühl ist es ratsam 3-Wochen Abstand zwischen den Behandlungen einzuhalten. Mit der hochwertigen Zuckerpaste lassen sich bereits sehr kurze Haare ab 1 bis 2 mm entfernen.

 

Natur Pur! So lautet die Devise beim Sugaring 


Die Zuckerpasten bestehen aus rein natürlichen Inhaltstoffen und werden ohne tierische oder chemische Zusatzstoffe hergestellt. Die Zuckerpaste wirkt zudem auch als Peeling da sie die abgestorbenen Hautzellen löst ohne die Haut anzugreifen und wirkt somit auch noch hautbildverfeinernt. 

Für wen ist das Sugaring geeignet


Die Enthaarung mit der Zuckerpaste ist für Frau und Mann empfehlenswert, jeder Hauttyp ist für eine Zuckerpaste gemacht und auch bei Psoriasis (Schuppenpflechte) und Neurodermitis gut geeignet.